How to Storyboard | Übungen im Unterricht 

Während Sketch & Draw III lernten wir, wie wir ein Storyboard umsetzen. Dabei galt es Licht, Stimmung, Bewegung, Kamerasicht sowie Handlung mit einzubauen. Um eine Szene am Ende verständlich visualisieren zu können, ist es wichtig, zuerst grob die Protagonisten, die jeweilige Handlung und ggf. die Umgebung in Thumbnails zu skizzieren. Erst danach soll ein Key-Visual erstellt werden, welches neben den Hauptfiguren, auch das Setting sowie Farbigkeit und Lichtstimmung enthält. Dieses bietet dann die Grundlage fürs Storyboard. Das Storyboard wird erst als letzter Schritt umgesetzt und muss nicht zwingend komplett farbig erstellt werden, um die Stimmung zu zeigen – hierfür ist das Key Visual verantwortlich.

Ein Auszug aus den Übungen im Unterricht:

    

Hier geht’s zur Umsetzung der Semesteraufgabe aus Sketch & Draw III. Die Macht sei mit dir.