Nur ein bisschen fiktiv

Ende 2017 haben wir im Modul Corporate Communications II innerhalb eines Klassenprojekts eine fiktive Firma gegründet: Place2be, ein Product-Placement Unternehmen, welches auf Schweizer Charme und junge Energie setzt. Das Ziel ist es, Schweizer Produkte national, wie auch international bekannter zu machen. Wichtig ist den Unternehmern dabei, dass sie hinter diesen Produkten stehen können. Deshalb wählen sie ihre Kunden auch mit grösster Sorgfalt aus. Im Jahr 2018 feierte Place2be ihr einjähriges Jubiläum und verzeichnete bereits grosse Erfolge. Place2be wirkte schon bei mehreren Hollywood-Produktionen mit, dies zur Freude von kleineren wie auch grösseren Schweizer Produkten. 

Für dieses Projekt wurde die Klasse in verschiedene Gruppen aufgeteilt. Jeder Gruppe wurde eine bestimmte Aufgabe innerhalb des Unternehmens zugeteilt. Unsere Dreiergruppe hatte eine etwas andere Aufgabe: Wir übernahmen die Rolle der Journalisten und Journalistinnen und setzten während des Semesters drei journalistische Formate um: Ein Radiointerview, ein Artikel in einem Magazin und ein Videobericht über die Pressekonferenz des fiktiven Unternehmens. Meine Aufgaben innerhalb dieser Gruppenarbeit:

Führen & Schneiden des Radiointerviews inklusive Sounddesign und Jingle-Produktion:

Interview – Teil 1

 

Interview – Teil 2

 

Gestalterische Umsetzung des Magazin:

StartUp.ch | Von 0 auf 100


Videojournalistin an der Pressekonferenz – Gestalten des Openers für den Videobeitrag im Gossip-Magazin «Fame» & Einsprechen des Off-Texts: 

 

Dich interessiert das ganze Projekt inklusive Kommunikationsmassnahmen? Hier geht’s zur Website von Place2be! 

 

 

 

 

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.